PORTADA.webp

XTONE und Cenador de Amós: nachhaltige Gastronomie

Design, Innovation, Schönheit und Kreativität für ein gastronomisches und nachhaltiges Gesamterlebnis.

Einer der wichtigsten Werte von Cenador de Amós war es von Anfang an, Innenausstattungsarbeiten durchzuführen, die im Einklang mit der Umgebung, den Menschen und der Umwelt stehen.

Bei der Auswahl der Stücke achtet der Cenador nicht nur auf deren Schönheit, sondern auch auf eine umweltfreundliche Herstellung.

Post Image

Durch die Zusammenarbeit mit XTONE geht Cenador de Amós einen weiteren Schritt in seinem Engagement zur Förderung der Nachhaltigkeit. Die Firma Porcelanosa Group wird bei der Neueröffnung im Jahr 2022 jeden Raum eines der schönsten Restaurants Spaniens, das in einem Palast aus dem 18. Jahrhundert untergebracht ist, mit einer exklusiven und personalisierten Auswahl an verschiedenen Tischen ausstatten.

Die vom schönsten Marmor inspirierten Stücke werden Teil des Gartens, der gemütlichen Lounge mit Kamin und des Speisesaals dieses gastronomischen Tempels sein. Kreativität, Design und Innovation für ein umfassendes, engagiertes und nachhaltiges Erlebnis.

Post Image

Nach der Verleihung des grünen Sterns des Michelin-Führers arbeitet das Cenador de Amós weiterhin nach den Kriterien der Nachhaltigkeit und der Gesundheit, indem es sich für lokale Produkte einsetzt und eine höhere Energieeffizienz anstrebt.

Die Entwürfe von XTONE unterstreichen somit die Philosophie, die das Restaurant in seiner Sorge und seinem Respekt für die Umwelt pflegt, indem es auch bei den Prozessen zur Herstellung des Endprodukts auf nachhaltige Entwicklung setz

So werden beide an demselben Projekt arbeiten und durch Haute Cuisine und avantgardistisches Design einen absolut nachhaltigen Service und ein nachhaltiges Erlebnis bieten.

Verantwortung und sicherere Räume

Ein Projekt mit der gleichen Mission: Hygienisierung bei der Präsentation und Verkostung der Haute Cuisine des mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Küchenchefs und der 3 Repsol Suns durch avantgardistische und innovative Stücke.

Das Projekt von Jesús Sánchez und XTONE, das von der PORCELANOSA Grupo unterstützt wird, wird dank der nachhaltigen, innovativen und kreativen Erfahrung, die das Restaurant zusammen mit den großformatigen Flächen bietet, eine transzendente Entwicklung erfahren.

Diese Allianz stellt eine Reihe von Initiativen vor, die nicht nur nachhaltig sind, sondern sich auch um die Umwelt und die Pflege und Hygiene der Restaurantbesucher kümmern. Dank umfangreicher Forschung präsentiert XTONE neue Arbeitssysteme und aseptische Materialien, um sicherere und gesündere Räume zu schaffen, die frei von Infektionen und Kontaminationen sind.

Post Image

Die Stücke bieten eine Reihe von Vorteilen, die es ermöglichen, Lebensmittel zu handhaben und zu genießen, ohne dass man sich Sorgen um äußere Einflüsse wie Pilze und Bakterien machen muss. Dies ist umso wichtiger, wenn wir den Gesundheitsnotstand berücksichtigen, den wir aufgrund des Coronavirus erlebt haben, insbesondere im Hotel- und Gaststättengewerbe.

Dank der geringen Porosität der Oberflächen wird die Hygiene und Sicherheit dieses gastronomischen Erlebnisses erhöht. Darüber hinaus enthalten sie bis zu 40 % recycelte Rohstoffe und zeichnen sich durch ihre antibakteriellen und hygienischen Eigenschaften aus, die keine flüchtigen organischen Verbindungen freisetzen.

Post Image

Kurzum, ein unbeschwertes gastronomisches Erlebnis zu erleben, ist eine Herausforderung, die beide Marken gemeistert haben, indem sie ihre Stärken in einem einzigen Projekt vereint haben, das ab dem 10. März 2022 im Restaurant Cenador de Amós genossen werden kann.